blind10
Philosophie der Praxis

Sabine Stetter Heilpraktikerin


Gesundheit ist der Zustand wenn Körper, Geist und Seele im Gleichgewicht sind, und nicht nur die Abwesenheit von Krankheiten. Die Balance im Körper herstellen, um Ihn von Krankheiten zu heilen und dauerhaft gesund zu halten ist das Ziel jeder Behandlung.

Ein ganzheitliches Therapiekonzept bezieht den Menschen als Ganzes ein und behandelt nicht nur Symptome. Ein wichtiger Anteil meiner Arbeit ist die Prävention zur Erhaltung der Gesundheit. Um auf körperlich, geistig und seelischer Ebene einen Zustand von Entspanntheit und Gesundheit dauerhaft zu erhalten. Alle im Folgenden vorgestellten Therapien lassen sich gut miteinander verbinden, weil sie immer den Menschen als ganze Einheit von Körper, Geist und Seele sehen.

   
Behandlungsmethoden
  • Naturheilverfahren
  • Homöopathie
  • Metabolic Balance®
  • Rückenbehandlung
  • Cranio Sacrale Therapie
 
Naturheilverfahren
Naturheilverfahren sind medizinische Heilmethoden, die der Vorbeugung, Heilung und Linderung von Krankheiten dienen.
In der Naturheilkunde werden natürliche Verfahren eingesetzt, um Krankheiten zu lindern, ohne belastend auf den Organismus einzuwirken. Naturheilverfahren wurden über Jahrtausende entwickelt und werden durch ständige Forschung weiterentwickelt.
 
homöopathie_fläschchen
Die klassische Homöopathie ist eine über 200 Jahre alte Heilkunst die den Menschen in seiner Ganzheit erfasst. Sie wurde von dem deutschen Arzt Dr.Samuel Hanemann begründet und hat sich seitdem auf der ganzen Welt verbreitet. Sie beruht auf dem so genannten „Ähnlichkeitsgesetz“ und greift auf natürliche Ausgangsstoffe zurück.
Die Homöopathie heilt nicht Krankheiten sondern kranke Menschen. Vollkommene Gesundheit drückt sich aus in der Harmonie von Körper, Geist und Seele. Im erkrankten Körper ist dieses Gleichgewicht gestört. Die Homöopathie versucht nicht Symptome zu unterdrücken sondern regt die Selbstheilungskräfte an und stärkt die Lebenskraft. Nicht die Krankheit wird behandelt sondern der Mensch.
Die homöopathischen Mittel aus dem Pflanzen-,Tier- oder Mineralreich helfen dem Menschen sein Gleichgewicht wieder zu finden und seine Krankheit und die Symptome selbst zu bekämpfen. Heilung ist nur durch die Unterstützung der Lebenskraft möglich, damit diese die Gesundheit wieder herstellen kann.
Für jeden Menschen wird das individuelle Arzneimittel durch eine Befragungstechnik unter Berücksichtigung aller Symptome ausgewählt.

Ein Arzneimittel, das bei einem Gesunden ähnliche Symptome hervorruft. Nach der von Samuel Hahnemann aufgestellten Similie-Regel: Ähnliches möge durch Ähnliches geheilt werden.

Grundlage für homöopathische Arzneimittel sind einzelne Stoffe aus dem Pflanzen-, Tier- und Mineralienreich. Um den Grundsubstanzen die nötige „Kraft" zu geben, hatte Hahnemann die Potenzierung entwickelt. Die Rohstoffe werden zuerst in eine flüssige (Urtinktur) oder in eine pulverisierte Form (Verreibung) gebracht. Anschließend werden diese mit einer Trägersubstanz (flüssige meist mit einer Alkohol-Wasser-Mischung, feste mit Milchzucker) vermischt. Dabei werden Wirksubstanz und Trägerstoff in bestimmten Verdünnungsverhältnissen (1:10 = D-Potenz, 1:100 = C-Potenz; 1:50.000 = LM-Potenz) verschüttelt oder verrieben. Zur Herstellung einer D 1 wird z. B. ein Teil Urtinktur mit neun Teilen Trägersubstanz in ein Fläschchen gefüllt, dann werden per Hand mindestens zehn Schüttelschläge gegeben. Die D 2 entsteht, indem ein Teil von dieser ersten Potenz genommen und wiederum mit 9 Teilen Trägersubstanz verdünnt oder verschüttelt wird. Dieser Vorgang wird solange fortgesetzt, bis die gewünschte Potenz erreicht ist.

Durch die Potenzierung nimmt die materielle Substanz ab, die für die Heilwirkung verantwortlichen Kräfte werden jedoch gesteigert.

Jedes dieser Mittel hat ein vielfach bestätigtes Arzneimittelbild. Es besteht aus allen Symptomen, die das Mittel im Rahmen von medizinischen Prüfungen bei Gesunden verursacht. Wird dasselbe Mittel Kranken mit einem sehr ähnlichen Beschwerdebild verabreicht, werden die Selbstheilungskräfte gezielt angeregt. Der Körper erhält also sanfte Anstöße, damit er sich selbst von der Krankheit befreien kann. Diese Wirkungsweise bezeichnet man als Ähnlichkeitsgesetz.

Wie das Behandlungs-Prinzip funktioniert, soll ein Beispiel verdeutlichen.
Wir alle wissen: Die Brennnessel verursacht juckende, schmerzende Bläschen.
In der Homöopathie wird Urtica urens, die kleine Brennnessel, oft bei Erkrankungen mit ähnlichen Beschwerden eingesetzt. Das Homöopathikum, das aus der frischen, blühenden Pflanze gewonnen wird, wird bei leichten Verbrennungen, Nesselsucht mit jucken und brennen, und Insektenstichen eingesetzt.

 

 
 

Die klassische Homöopathie ist eine über 200 Jahre alte Heilkunst die den Menschen in seiner Ganzheit erfasst. Sie wurde von dem deutschen Arzt Dr.Samuel Hanemann begründet und hat sich seitdem auf der ganzen Welt verbreitet. Sie beruht auf dem so genannten „Ähnlichkeitsgesetz“ und greift auf natürliche Ausgangsstoffe zurück.
Die Homöopathie heilt nicht Krankheiten sondern kranke Menschen. Vollkommene Gesundheit drückt sich aus in der Harmonie von Körper, Geist und Seele. Im erkrankten Körper ist dieses Gleichgewicht gestört. Die Homöopathie versucht nicht Symptome zu unterdrücken sondern regt die Selbstheilungskräfte an und stärkt die Lebenskraft. Nicht die Krankheit wird behandelt sondern der Mensch.
Die homöopathischen Mittel aus dem Pflanzen-,Tier- oder Mineralreich helfen dem Menschen sein Gleichgewicht wieder zu finden und seine Krankheit und die Symptome selbst zu bekämpfen. Heilung ist nur durch die Unterstützung der Lebenskraft möglich, damit diese die Gesundheit wieder herstellen kann.
Für jeden Menschen wird das individuelle Arzneimittel durch eine Befragungstechnik unter Berücksichtigung aller Symptome ausgewählt.

Ein Arzneimittel, das bei einem Gesunden ähnliche Symptome hervorruft. Nach der von Samuel Hahnemann aufgestellten Similie-Regel: Ähnliches möge durch Ähnliches geheilt werden.

Grundlage für homöopathische Arzneimittel sind einzelne Stoffe aus dem Pflanzen-, Tier- und Mineralienreich. Um den Grundsubstanzen die nötige „Kraft" zu geben, hatte Hahnemann die Potenzierung entwickelt. Die Rohstoffe werden zuerst in eine flüssige (Urtinktur) oder in eine pulverisierte Form (Verreibung) gebracht. Anschließend werden diese mit einer Trägersubstanz (flüssige meist mit einer Alkohol-Wasser-Mischung, feste mit Milchzucker) vermischt. Dabei werden Wirksubstanz und Trägerstoff in bestimmten Verdünnungsverhältnissen (1:10 = D-Potenz, 1:100 = C-Potenz; 1:50.000 = LM-Potenz) verschüttelt oder verrieben. Zur Herstellung einer D 1 wird z. B. ein Teil Urtinktur mit neun Teilen Trägersubstanz in ein Fläschchen gefüllt, dann werden per Hand mindestens zehn Schüttelschläge gegeben. Die D 2 entsteht, indem ein Teil von dieser ersten Potenz genommen und wiederum mit 9 Teilen Trägersubstanz verdünnt oder verschüttelt wird. Dieser Vorgang wird solange fortgesetzt, bis die gewünschte Potenz erreicht ist.

Durch die Potenzierung nimmt die materielle Substanz ab, die für die Heilwirkung verantwortlichen Kräfte werden jedoch gesteigert.

Jedes dieser Mittel hat ein vielfach bestätigtes Arzneimittelbild. Es besteht aus allen Symptomen, die das Mittel im Rahmen von medizinischen Prüfungen bei Gesunden verursacht. Wird dasselbe Mittel Kranken mit einem sehr ähnlichen Beschwerdebild verabreicht, werden die Selbstheilungskräfte gezielt angeregt. Der Körper erhält also sanfte Anstöße, damit er sich selbst von der Krankheit befreien kann. Diese Wirkungsweise bezeichnet man als Ähnlichkeitsgesetz.

Wie das Behandlungs-Prinzip funktioniert, soll ein Beispiel verdeutlichen.
Wir alle wissen: Die Brennnessel verursacht juckende, schmerzende Bläschen.
In der Homöopathie wird Urtica urens, die kleine Brennnessel, oft bei Erkrankungen mit ähnlichen Beschwerden eingesetzt. Das Homöopathikum, das aus der frischen, blühenden Pflanze gewonnen wird, wird bei leichten Verbrennungen, Nesselsucht mit jucken und brennen, und Insektenstichen eingesetzt.

         

„Eure Nahrung sei Eure Medizin, und Eure Medizin Eure Nahrung“ (Hippokrates)

Essen was Sinn macht

Metabolic Balance® ist ein ganzheitliches individuelles Ernährungsprogramm zur Regulierung des Stoffwechsels und des Gewichts. Grundlage ist eine Lebensmittelliste, die für jeden Teilnehmer individuell aufgrund seiner gesundheitlichen Situation und Laborwerte zusammengestellt wird. Sie beinhaltet alltägliche, gesunde Lebensmittel – Essen, das gut schmeckt. Dies bedeutet kein Hungern und kein Essensersatz. Regelmäßige und individuelle Betreuung stützen den Erfolg von Metabolic Balance®. Dieser individuelle Ernährungsplan ermöglicht – durch eine Umstellung der Ernährung - eine schonende und dauerhafte Gewichtsregulierung. Und ist dabei gut für Gesundheit und Vitalität.

Bei Metabolic Balance® steht nicht nur alleine das Abnehmen im Vordergrund. Die dauerhafte Umstellung des Körpers auf die passende gesunde und ausgewogene Ernährung beugt, vor allem in Kombination mit angemessener Bewegung, langfristig den bekannten Zivilisationskrankheiten vor. Die Wiederherstellung des natürlichen Ernährungsgleichgewichts bewirkt die Wiederherstellung Ihres natürlichen Körper (Gleich)gewichts.

Gleichzeitig fördern Sie Ihre Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit und verbessern Ihr gesamtes Energieniveau. Sie schlafen besser, Ihre körperlichen und psychischen Kräfte steigen an - Sie fühlen sich insgesamt gesünder, vitaler und frischer und strahlen das auch aus. Denn Sie bauen Körperfett ab, schonen aber Muskel- und Bindegewebe. Wichtig ist, den Körper, Geist und Seele wieder in Einklang zu bringen: So erhält man wieder ein gutes Gefühl für seinen Körper und fühlt sich wohl.
„Du bist was Du isst.“

Metabolic Balance Vision

metabolic-balance.com

 

 
rueckentherapie
Unser Rücken ist vielfältig mit anderen Körpersystemen und unserer Seele verknüpft. Durch Fehlhaltung, Stress und traumatischen Erlebnissen entstehen Rückenleiden.

Bei der individuellen Rückentherapie wird eine speziell auf das Krankheitsbild des Patienten abgestimmte Kombination unterschiedlicher Therapien wie z. B. Dorn-Therapie, Raindroptherapie, Cranio Sacraler Therapie gewählt.

Durch ganzheitlicher Herangehensweisen ist es möglich, Verspannung, Blockaden und Traumata zu lösen sowie Fehlhaltungen zu korrigieren- der Körper wird sowohl äußerliche als auch innerlich wieder aufgerichtet.

 
 
Die Cranio Sacrale Therapie ist eine manuelle Behandlungsmethode mit den Händen um Blockaden und Spannungspunkte im Körper aufzuspüren, zu lösen und harmonisieren.
Auf körperlicher Ebene wie z. B. der Wirbelsäule, Kopf oder Organstrukturen oder auf emotionaler Ebene können diese Spannungspunkte auftreten und verschiedene Krankheitsbilder oder Disharmonie im Körper auslösen.
Ziel der Behandlung ist es, das aus dem Gleichgewicht geratene Gewebe oder Organ zu lösen und den Heilungsprozess anzuregen.
Heilungsmechanismen werden aktiviert, tiefe Entspannung tritt ein. Energien fließen, körperliche und psychische Traumata werden gelöst und der Körper hat die Möglichkeit wieder in Balance zu kommen.

 

 

 

Aktuelles
 
Links & Literaturempfehlung    
blind

berghotel-ifenblick.de Metabolic Balance Kochkurse, Urlaub in Verbindung mit Metabolic Balance
alpfit.de
globuli-magazin.de

Bücher:
Hans Ulrich Grimm
- Die Suppe lügt: Die schöne neue Welt des Essens
- Echt künstlich. Das Dr. Watson Handbuch der Lebensmittel-Zusatzstoffe
- Die Ernährungslüge. Wie uns die Lebensmittelindustrie um den Verstand bringt

Buch John Upledger „Auf den inneren Arzr hören“:
Anhand vieler Fallbeispiele beschreibt der Autor spannend, wie tiefgreifend Therapie und Vorsorge mit Cranio Sacraler Therapie das Wohlbefinden und die Gesundheit von Körper und Geist beeinflussen.
Empfehlenswert auch für Laien, denen es zeigt, wie sie von verschiedenen Leiden kuriert werden und wie sie mit dieser ganzheitlichen Körpertherapie ihre Lebensqualität verbessern können.

Buch Josef Maria Rau „Was Homöopathie ist und wie sie wirkt“:
Samuel Hahnemann, Ähnlichkeitsgesetz, Arzneimittelprüfung, Die Lebenskraft, Potenzierung, Anamnese, Warum werden wir krank?, Wie findet der Homöopath das Simile, die heilende Arznei, Heilungsvorgang, Fallbeispiele
Ein ideales Buch für Einsteiger

Hilfreiche Lektüre zu Metabolic Balance - Das Buchprogramm von Metabolic Balance 

 ...für Einsteiger, Diabetiker, Aktivisten, Köche, Gourmets... www.suedwest-verlag.de

     
Preise und Kontakt
     
Preise    
 
Die Abrechnung erfolgt nach der Gebührenordnung (GebüH) für Heilpraktiker. Es kann abgerechnet werden über private Krankenkassen, Krankenzusatzversicherungen für Heilpraktiker und bei der Beihilfe. Sie können Ihre Rechnung zwecks Rückerstattung bei Ihrer Krankenversicherung bzw. Beihilfestelle einreichen. Je nach Inhalt ihres Versicherungsvertrages erstatten die Krankenversicherungen den ganzen Betrag oder einen Teilbetrag.
     
Kontakt        
blind
 
Sabine Stetter
Hirschstrasse 1
87527 Sonthofen

Telefon: 08321-6755808
mail@sabinestetter.de

 

wegskizze
Anfahrtsskizze vergößern

 

google_maps

Google maps öffnen

         
Kontaktformular    
blind
 
 

 
 
Impressum

Betreiber der Internetseite und verantwortlich für deren Inhalt:
Sabine Stetter
Hirschstrasse 1
87527 Sonthofen
Telefon: 08321-6755808
mail@sabinestetter.de

Aufsichtsbehörde: Landratsamt Oberallgäu - Gesundheitsamt

Berufsbezeichnung
Die Berufsbezeichnung lautet Heilpraktiker
(Deutschland)

Konzeption und Umsetzung: Tobias Stetter

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß §6 MDStV: Sabine Stetter

Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte der Website und für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.
Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

 
Als PDF speichern und drucken

Flyer als PDF

Zum Herunterladen der Dokumente einfach mit der rechten Maustaste den gewünschten Link anklicken und aus dem Menü "Ziel speichern unter" wählen. Das PDF-Dokument wird dann auf Ihrer Festplatte gespeichert.

Zum Öffnen benötigen Sie die kostenlose Software:
adobe acrobat reader Adobe Acrobat Reader